Allgemeine Gebrauchsbedingungen

1.    ANWENDUNGSGEBIET DER ALLGEMEINEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN 

1.1    Die vorliegenden allgemeinen Nutzungsbedingungen regeln die Verwendung der Website www.ouftitourisme.be (siehe „Website“), ihren Inhalt und die hier gesammelten Informationen. Sie gelten für jede Reservierung touristischer Dienstleistungen /Produkte auf der Website durch den Nutzer bei einem Partner-Dienstleister. 

1.2    Jede Nutzung der Website unterliegt der Zustimmung zu den vorliegenden allgemeinen Nutzungsbedingungen und deren Einhaltung.

1.3    Es gibt sie in Französisch sowie in Deutsch, Englisch und Niederländisch.

1.4    Die allgemeinen Nutzungsbedingungen können jederzeit abgeändert werden. Bei einer Änderung wird auf die Reservierung touristischer Dienstleistungen /Produkte die aktuelle Version der allgemeinen Nutzungsbedingungen angewandt, die zum Zeitpunkt der endgültigen Bestätigung der Reservierung durch den Nutzer auf der Website steht. 

1.5    Die allgemeinen Nutzungsbedingungen können jederzeit ausgehend von jeder Seite der Website eingesehen werden. Der Nutzer hat die Möglichkeit, sie auf dem Festspeicher seines Computers oder jedem anderen Dauerspeicher aufzubewahren oder sie auf Papier auszudrucken, so dass er sie bei Bedarf konsultieren kann. Diese Aufbewahrung unterliegt seiner eigenen Verantwortung. 

1.6    Der Nutzer wird darauf aufmerksam gemacht, dass die über die Website reservierten touristischen Dienstleistungen /Produkte, neben den vorliegenden allgemeinen Nutzungsbedingungen, auch den allgemeinen Verkaufsbedingungen der Partner-Dienstleister und -Lieferanten der reservierten Dienstleistungen /Produkte unterliegen. 

1.7    Die allgemeinen Verkaufsbedingungen eines jeden einzelnen Partner-Dienstleisters sind zugänglich über den im Reservierungsprozess angezeigten Hyperlink sowie in der nach erfolgter Bezahlung übermittelten Bestätigungs-E-Mail der Reservierung.  

2.    ZUSTIMMUNG

2.1    Jede über die Website ausgeführte und bezahlte Reservierung unterliegt der vorausgehenden gänzlichen und vorbehaltlosen Zurkenntnisnahme und Zustimmung der/ zu den vorliegenden allgemeinen Nutzungsbedingungen und den allgemeinen Verkaufsbedingungen der Partner-Dienstleister und -Lieferanten der gewünschten Dienstleistungen /Produkte durch den Nutzer, indem er das zu diesem Zweck vorgesehene Feld ankreuzt. 

2.2    Ohne diese Zustimmung ist die Fortsetzung des Reservierungsverfahrens technisch unmöglich. 

3.    GEGENSTAND UND BESCHREIBUNG DER WEBSITE  „OUFTITOURISME.BE“

3.1    Die Website www.ouftitourisme.be wird herausgegeben von der Vereinigung ohne Erwerbszweck „Tourismusverband der Provinz Lüttich“, abgekürzt „FTPL“, mit Sitz Place de la République française, 1, B-4000 Lüttich–Belgien, eingetragen im BCE-Verzeichnis mit der Nummer 0402.398.857.

3.2    Mit der Website „OUFTITOURISME.BE“ bietet der FTPL eine Plattform für die Internet-Reservierung von touristischen Dienstleistungen /Produkten der Provinz Lüttich (Eintrittskarten für bestimmte Museen und andere touristische Denkmäler und Attraktionen, Beherbergungen, Pakete bestehend aus  Eintrittskarten, Beherbergung usw.), die den Nutzern von den Partner-Dienstleistern auf der Website vorgeschlagen und verkauft werden.

3.3    Es handelt sich um einen « touristischen Marktplatz », der per Gateway-Kommunikationssystemen und « Open System » Technologie verwaltet wird, entwickelt von der vereinfachten Aktiengesellschaft französischen Rechts „ALLIANCE RESEAUX“ (mit Gesellschaftssitz in der Rue Saint Exupéry, 26 - F-73300 Saint-Jean-de-Maurienne – Frankreich, registriert beim Handelsgericht CHAMBERY unter der Nummer 393953278). 
3.4    Die Website soll ein Instrument von allgemeinem Interesse sein, das den Partner-Dienstleistern zur Verfügung gestellt wird, um es ihnen zu ermöglichen, in Echtzeit ihre Angebote an verfügbaren touristischen Dienstleistungen/ Beherbergungsprodukten und Freizeitaktivitäten zu verbreiten und zu verkaufen.

3.5    Die von unseren Partnern auf der Website vorgeschlagenen touristischen Dienstleistungen/ Produkte werden ausschließlich durch und unter Verantwortung der genannten Partner, unter Anwendung ihrer eigenen Geschäftsbedingungen, geliefert und verwaltet. Es damit Aufgabe des Nutzers, die allgemeinen Geschäftsbedingungen eines jeden einzelnen Lieferpartners gewünschter Leistungen /Produkte zur Kenntnis zu nehmen, und zwar vor jeder auf der Website vorgenommen endgültigen Reservierung. 

3.6    Der FTPL verbreitet die touristischen Dienstleistungen/ Produkte auf seiner Website allein als Vermittler zwischen dem Websitenutzer und dem Partner-Dienstleister. Mit einer Reservierung über den Mittler OUFTITOURISME.BE verpflichtet sich der Nutzer in einer direkten Vertragsbeziehung mit dem Partner-Dienstleister im Hinblick auf die Reservierung. 

3.7    Allerdings ist es gelegentlich möglich, dass der FTPL den Nutzern auf der Website im eigenen Namen und für eigene Rechnung Pakete anbietet, die diverse touristischen Dienstleistungen und/oder Produkte (Eintrittskarten für Museen, Beherbergungen, Verpflegungen…) umfassen. 

3.8    In diesem Fall werden die vom FTPL auf der Website angebotenen Pakete ausschließlich unter seiner ausschließlichen Verantwortung geliefert und verwaltet. Sie unterliegen damit neben den vorliegenden allgemeinen Nutzerbedingungen auch den für die auf der Website angebotenen und verfügbaren Pakete geltenden allgemeinen Geschäftsbedingungen des FTPL. 

3.9    Es muss hervorgehoben werden, dass im letzteren Fall der FTPL direkter Vertragspartner des Nutzers ist. D.h. der Nutzer muss sich direkt an ihn wenden, bei jeder Anfrage oder Reklamation in Bezug auf die Reservierung oder bei jeder Änderungs- oder Annullierungsanfrage, gemäß den auf das betreffende Paket anwendbaren Hinweisen der allgemeinen Geschäftsbedingungen des FTPL. 

3.10    Die auf der Website angebotenen touristischen Dienstleistungen /Produkte sind allein verfügbar für eine private Nutzung und sind nicht bestimmt für eine kommerzielle Nutzung im Rahmen einer Aktivität oder für kommerzielle oder Wettbewerbszwecke. 

4.    PROZESS FÜR ONLINE-VERTRAGSABSCHLUSS GELTEND FÜR ALLE TOURISTISCHEN DIENSTLEISTUNGEN /PRODUKTE 

4.1    Der Website-Nutzer, der irgendein(e) angebotenes  touristisches Produkt/ Dienstleistung reserviert/ kauft, muss mindestens 18 Jahre alt sein, als Einzelperson geschäftsfähig sein und die Website gemäß den zum Zeitpunkt der definitiven Reservierungsbestätigung geltenden allgemeinen Nutzungsbedingungen nutzen. 

4.2    Der Online-Reservierungsprozess auf der Website umfasst vier Schritte:

- Schritt 1: über die Taste „dem Warenkorb hinzufügen“ wählt der Nutzer die gewünschten Dienstleistungen/Produkte für seinen Warenkorb;

- Schritt 2: nach endgültiger Bestätigung des Inhalts seines Warenkorbs gibt der Nutzer seine Personendaten in den obligatorischen Feldern des Reservierungsformulars an (Name, Vorname, Adresse…) und validiert die erfassten Angaben;

- Schritt 3: vorbehaltlose Zustimmung des Nutzers zu den vorliegenden allgemeinen Nutzungsbedingungen der Website und den allgemeinen Geschäftsbedingungen für jede(s) einzelne der reservierten Dienstleistungen/Produkte;

- Schritt 4: definitive Validierung der Reservierung durch den Nutzer nach Erfassung und Bestätigung seiner Bankdaten zwecks Bezahlung des fälligen gesamten Preises mittels des auf der Website eingerichteten gesicherten Online-Zahlungssystems. 

4.3    Der Nutzer wird darauf aufmerksam gemacht, dass die von ihm im Online-Reservierungsformular erteilten Personendaten ebenso wie die Bankdaten (allein für Hotels) an den von der Reservierung betroffenen Dienstleister weitergeleitet werden. 
4.4    Nach dem vierten Schritt des Online-Vertragsabschlusses wird die vom Nutzer ausgeführte Reservierung endgültig und bindend, unter der vorbehaltlichen Bedingung der Bestätigung der gewünschten Verfügbarkeit durch den Dienstleister. 

4.5    In der Tat werden die Verfügbarkeiten des Dienstleisters auf der Website in Echtzeit angezeigt, gestützt auf die vom Dienstleister übermittelten Informationen. Allerdings haben sie nur einen indikativen Wert, da über die verschiedenen Verkaufskanäle (Websites, Telefon, E-Mail) simultan Transaktionen erfolgen können. Bei Doppelreservierung ist der betreffende Dienstleister verpflichtet, den Nutzer zwecks gütlicher Regelung des Problems oder Rückvergütung des Nutzers zu kontaktieren. 

4.6    Der Dienstleister der reservierten Dienstleistung/ Lieferant des reservierten Produkts sendet dann (automatisch über Open System) eine Bestätigungs-E-Mail an den Nutzer, in dem die reservierten Leistungen (innerhalb der E-Mail oder als Anhang), der gezahlte Preis, die Nutzeradresse sowie die besonderen Bedingungen aufgeführt werden, die für den Dienstleister und die Reservierung gelten, in denen es dem Nutzer möglich ist, seine Reservierung zu ändern oder zu stornieren.
 
4.7    Die Bestätigungs-E-Mail der Reservierung wird vom Dienstleister an die vom Nutzer im Reservierungsformular angegebene elektronische Adresse versandt (automatisch über Open System). Der Nutzer ist daher verantwortlich für die Exaktheit der bei der Reservierung mitgeteilten Angaben. 

4.8    Falls der Nutzer keine Bestätigungs-E-Mail seiner Reservierung erhalten sollte, ist er gehalten, direkt mit dem betroffenen Dienstleister Kontakt aufzunehmen. 

5.    KEIN RÜCKTRITTSRECHT

5.1    Gemäß Art. VI.53 des Wirtschaftsgesetzbuches hat der Nutzer kein Rücktrittsrecht bei der Fern-Reservierung von Leistungen Beherbergungs- (andere als zu Wohnungszwecken), Transport-, Autovermietungs-, Verpflegungsdienstleistungen oder Dienstleistungen in Verbund mit Freizeitaktivitäten, egal ob sie auf der Website zusammen in Form eines touristischen Pauschalangebots oder einzeln, für ein Datum oder gemäß einer spezifischen  Frequenz reserviert worden sind. 

6.    ÄNDERUNG ODER STORNIERUNG EINER RESERVIERUNG 

6.1    Jede auf der Website vorgenommene Reservierung kann, nach Bestätigung, später nicht mehr durch den Nutzer online abgeändert werden; dies erklärt für ihn die Bedeutung, vor jeder endgültigen Bestätigung zu verifizieren, dass die von ihm erteilten Angaben exakt und vollständig sind.

6.2    Jede Bitte um Abänderung muss direkt an den betreffenden Dienstleister-Partner gesendet werden, gemäß den in der Reservierungsbestätigungs-E-Mail angegebenen Hinweisen. Die Bitte um Abänderung wird dann vom Dienstleister-Partner entsprechend seiner eigenen allgemeinen Geschäftsbedingungen behandelt, in denen FTPL dritte Partei ist. 

6.3    Prinzipiell kann der Nutzer ebenso eine Online-Reservierung stornieren. Diese Stornierung muss beim Dienstleister in der vorgeschriebenen Frist und nach den in den allgemeinen Geschäftsbedingungen des betreffenden Dienstleister-Partners aufgeführten Bedingungen erfolgen, die vom Nutzer im Verlauf der Online-Reservierung akzeptiert worden sind und in denen FTPL dritte Partei ist. 

6.4    Jede  eventuelle Rückerstattung von Summen, die der Nutzer online bei seiner Reservierung auf der Website gezahlt hat, auf die er aufgrund der Stornierung oder einer Änderung der Reservierung Anrecht hat, ist verpflichtend für den betreffenden Dienstleister-Partner gemäß seinen allgemeinen Geschäftsbedingungen, und zwar ohne Eingreifen oder irgendeine Haftung des FTPL.  

6.5    Der Nutzer wird des Weiteren informiert, dass die Stornierung einer Reservierung gemäß den geltenden allgemeinen Geschäftsbedingungen des Dienstleisters Kosten verursachen können. Ebenso ist möglich, dass in bestimmten Fällen (Sonderangebote, Pakete, Werbeangebote…)  der Nutzer keine Rückerstattung der online gezahlten Summen bei Stornierung der Reservierung vom betreffenden Dienstleister fordern kann. 

6.6    Es ist daher Aufgabe des Nutzers, vor einer Reservierung die allgemeinen Geschäftsbedingungen des betreffenden Dienstleister-Partners zur Kenntnis zu nehmen, zusätzlich zu den vorliegenden allgemeinen Nutzungsbedingungen. Zur Erinnerung : bei einer Reservierung wird der Nutzer gebeten, im Verlauf der Reservierung die vorliegenden  allgemeinen Nutzungsbedingungen und die allgemeinen Geschäftsbedingungen des betreffenden Dienstleisters zur Kenntnis zu nehmen und ihnen zuzustimmen, indem er das entsprechende Feld ankreuzt, ohne dies kann der Reservierungsprozess nicht fortgesetzt werden. 

7.    TARIFE 

7.1    Die Tarife der auf der Website angebotenen Dienstleistungen und Produkte werden in Euro angegeben einschließlich aller Steuern (alle Steuern inkl.), außer bei gegenteiliger Angabe auf der Website oder in der Reservierungsbestätigungs-E-Mail.

7.2    Die auf der Website angegebenen Tarife sind die, welche die Dienstleister-Partner auf den verschiedenen Verkaufskanälen verwenden (ausgenommen der von den Dienstleistern im Rahmen einer Sonderaktion angebotenen Werbeangebote).

7.3    Die Tarife sind Gegenstand eventueller Änderungen durch die Dienstleister-Partner. Die von den Dienstleister-Partnern praktizierten Tarifänderungen werden schrittweise auf der Website aktualisiert. 

7.4    Auf jeden Fall sind die dem Nutzer berechneten Tarife jene, die der Dienstleister-Partner zum Zeitpunkt der endgültigen Reservierungsbestätigung des Nutzers auf der Website praktiziert. 

7.5    Alle Sonder-/ Werbeangebote sind als solche angegeben. 

8.    BEZAHLUNG

8.1    Die Bezahlung des Gesamtpreises für die Dienstleistungen erfolgt zum Zeitpunkt der Reservierung (Reservierungsschritt 4) online bei FTPL, mittels Bankkarte über das auf der Website eingerichtete gesicherte Zahlungssystem.

8.2    Dieses Online-Zahlungssystem erlaubt die Verwaltung des zusätzlichen Verkaufs mehrerer Dienstleistungen/ Produkte verschiedener Dienstleister und die einmalige Zahlung, die in der Folge durch FTPL mittels Fernüberweisung (SEPA) auf das Bankkonto eines jeden Dienstleisters umverteilt wird. 

8.3    Jede vom Nutzer vorgenommene Änderung an seiner Reservierung, nach der endgültigen Validierung auf der Website (Anzahl der Personen, Zusatzdienstleistungen…), die einen Preisaufschlag oder Zusatzkosten für den Nutzer verursacht, muss von Letzterem direkt beim betreffenden Dienstleister geregelt werden. 

8.4    Zur Erinnerung : jede eventuelle Rückerstattung des vom Nutzer auf der Website bezahlten Preises wird direkt durch den von der Reservierung betroffenen Dienstleister gemäß seinen eigenen allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelt. 

9.    VERANTWORTUNG DES FTPL 

9.1    Wie oben präzisiert (s.o. Punkt 3.6) hat FTPL nur eine Mittlerrolle zwischen dem Nutzer und dem Dienstleister. Demzufolge kann der FTPL für keinen dem Nutzer entstehenden direkt oder indirekt resultierenden Schaden in Haftung genommen werden:

- die gesamte oder teilweise Nicht-Erfüllung des direkt zwischen dem Nutzer und dem Dienstleister geschlossenen Vertrages, in dem der FTPL nur dritte Partei ist;

- jede irrige, unpräzise oder unvollständige Information über die/das vom betreffenden Dienstleister angebotene und auf der Website aufgezeigte Produkt/ Dienstleistung.

Es muss hervorgehoben werden, dass die vom FTPL auf der Website mitgeteilten Informationen sich auf jene stützen, die die Dienstleister angegeben haben. Allein der Dienstleister/ Produktlieferant ist verantwortlich für die Präzision, Vollständigkeit, Aktualität und Exaktheit der ihn betreffenden Informationen auf der Website, einschließlich seine Tarife und Verfügbarkeiten.  
9.2    Der FTPL kann ebenso wenig in die Haftung genommen werden für die dem Nutzer verursachten Schäden jeder Art, die direkt oder indirekt aus einer vorübergehenden Nicht-Verfügbarkeit der Website (aufgrund eines technischen Fehlers, einer Aktualisierung…) oder einem Anschlussproblem an die Website resultieren, und die im Verlauf der Reservierung aufgetreten sind.

9.3    Der FTPL kann ebenso wenig in Haftung genommen werden für einen dem Nutzer entstandenen beliebigen Schaden, der direkt oder indirekt aus Fehlern resultiert, die der Nutzer bei der Erfassung der im Reservierungsformular geforderten Personendaten begangen hat, oder aus einer  betrügerischen Verwendung seiner Bankkarte durch einen Dritten entstanden sind. 

9.4    Der FTPL übernimmt keine Haftung für Nutzer der Website in Bezug auf die Qualität der auf der Website von ihm und für Rechnung der Dienstleister-Partner verkauften touristischen Dienstleistungen/ Produkte. 

9.5    Die eingesetzten Links in Richtung anderer Websites nehmen die Verantwortung des FTPL nicht in Haftung, da er keine Kontrolle über den Inhalt dieser Websites ausübt. Dementsprechend kann der FTPL keine Verantwortung für den Inhalt, Werbungen, Produkte, Dienstleistungen oder jede anderen Instrumente übernehmen, die auf oder ausgehend von diesen Websites oder externen Quellen verfügbar sind. Er hat sie weder geprüft, noch genehmigt. Ebenso wenig kann er für irgendwelche Folgeschäden oder Schäden in Verbindung mit der Nutzung dieser Links haftbar gemacht werden.

10.    GEISTIGES EIGENTUM

10.1    Die Website und alle Aufbauelemente (Informationen, Präsentation der Website, Infrastrukturen, Logos, Texte, Grafiken, Fotos, Abbildungen, Illustrationen, Software…) sind das ausschließliche Eigentum des FTPL und/ oder seiner inhaltlichen Lieferanten, der Betriebslizenzgeber der für die Website genutzten Softwares, touristischen Partner und Handlungsträger. 

10.2    Demzufolge ist es den Website-Nutzern untersagt, den Websiteinhalt und die dort gesammelten Informationen ohne ausdrückliche vorab erteilte schriftliche Genehmigung des FTPL auf welche Art auch immer, insgesamt oder teilweise zu reproduzieren, zu ändern, zu nutzen oder zu integrieren. 

11.    NICHTIGKEIT

11.1    Falls irgendeine Regelung der vorliegenden allgemeinen Nutzungsbedingungen insgesamt oder teilweise für ungültig oder nicht durchführbar erklärt wird, gilt die betreffende Regelung nicht mehr als integrativer Bestandteil der allgemeinen Nutzungsbedingungen. Die Gültigkeit und die Ausführung der anderen Teile der allgemeinen Nutzungsbedingungen werden in keiner Weise betroffen. 

11.2    Des Weiteren wird die für ungültig oder nicht durchführbar erklärte Regelung ersetzt, gegebenenfalls rückwirkend bis zum Datum des Inkrafttretens des online geschlossenen Vertrages, durch eine andere gültige und durchführbare Regelung, deren rechtliche Auswirkungen sich möglichst nahe der ungültigen und nicht-durchführbaren Regelung annähern. 

12.    GELTENDES RECHT UND STREITFÄLLE

12.1    Die vorliegenden allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Leistungen unserer Dienste werden ausschließlich geregelt und gemäß belgischem Recht interpretiert.

12.2    Alle Differenzen und/oder Streitigkeiten, die sich aus der Leistung unserer Dienste und/oder der Gültigkeit, der Interpretation und/oder der Ausführung der vorliegenden  allgemeinen Nutzungsbedingungen ergeben, unterliegen der ausschließlichen Kompetenz der Gerichte des Gerichtsbezirks Lüttich.