Natur

Die Natur ist auch eines der kostbarsten Güter und… die Provinz Lüttich ist damit gesegnet! Neben 5.000 km markierten Strecken stärken die 13 RAVeL („Langsame Wege“), darunter die Vennbahn – ehemalige Eisenbahntrasse, die in einen Radwanderweg umgewandelt wurde und sich international einen Namen machte –den Reiz des Tourismus an der frischen Luft. Wussten Sie, dass der Naturpark Hohes Venn – Eifel, das größte Naturschutzgebiet Belgiens, unvergleichliche Landschaften und atemberaubende Panoramen bietet? Speziell angelegte Zonen, Bodenplatten, Schutzzeiträume während der Brutzeit und zur Brandverhütung sollen die empfindliche Natur bewahren. In Botrange ist Das Haus des Parks das unverzichtbare Ziel der Naturliebhaber zum Rasten ebenso wie als Ausgangpunkt für zahlreiche Ausflüge durch das Hohe Venn mit oder ohne Führer, zu Fuß oder in Pferdewagen. Unweit bilden im Herzen des Waldes von Spa, am Rand des Venn von Malchamps, die Domaine de Bérinzenne und ihr Museum de la Forêt et des Eaux einen faszinierenden und didaktischen Rahmen. Vom schönen Aussichtsturm schweift der Blick weit über die Landschaft, die auf zahlreichen Wanderwegen zur Entdeckung einlädt. Auch das Naturschutzgebiet des Parc des Vallées de la Burdinale et de la Mehaigne weiter westlich bezaubert mit seiner Landschaft des Hespengau und dem Pflanzengarten von Pitet.

Die beliebten Seen von La Gileppe, Eupen, Robertville, Bütgenbach und ihre beeindruckenden Talsperren sind entweder Trinkwasserreservoirs oder Wassersportzentren und Urlaubsziele. Der kleine Lac de Warfaaz lädt in der warmen Jahreszeit zu den Vergnügen des Rudersports und Tretbootfahrens ein.